Wissenswertes aus Gegenwart und Vergangenheit

Blankenstein wurde 1392 erstmals urkundlich erwähnt, hat heute ca. 850 Einwohner liegt im Südosten Thüringens (Saale-Orla-Kreis) inmitten des südöstlichen Teils des Naturparks „Ostthüringer Schiefergebirge/Obere Saale“ an den Hängen der sich hier öffnenden Flusstäler von Saale, Selbitz und Thüringer Moschwitz in einer Höhenlage von 410 – 530 Meter ü.NN. Die Größe der Gemarkung beträgt 153ha.

Blankenstein ist bekannt als Ausgangs- bzw. Endpunkt des 168,3 km langen „Rennsteigs“ als einer der bedeutendsten Europäischen Fernwanderwege. Denkmale, wie „Wassererle“ am Selbitzsteg, „Julius-Pläncker-Gedenkstein“, „Der steinerne Rennsteigwanderer“ am Bahnhof, der „Rennsteigbrunnen“ am Köchers Hölzchen und die „Drei Eichen“ im Absang künden davon.

Durch die Öffnung der innerdeutschen Grenzen 1989 hat der Ort wieder seine Bedeutung auf dem Gebiet des Tourismus erhalten. Die Umgebung bietet lohnende Ausflugsziele, so z.B. in das romantische „Höllental“, zum Aussichtspunkt „Wiedeturm“, zur „Bastei“ in Blankenberg und in das Tal der Thüringischen Moschwitz. Gut markierte Wanderwege lassen den Gast die Schönheit der Natur erleben und der Besucher genießt die Romantik des Entdeckens weitgehend unberührter Natur. An den bewaldeten Felshängen gibt es viele Aussichtspunkte, die einen weiten Blick in die Mittelgebirgslandschaft erlauben.

Seit dem 28.04.1990 ist der Rennsteig in seiner gesamten Länge wieder begehbar. Zahlreiche Rad- und Wanderwege beginnen bzw. führen durch Blankenstein.

Gaststätten und Privatvermieter in und um Blankenstein bieten günstige Übernachtungsmöglichkeiten an.

Im Ort selbst befinden sich Industrie, verschiedene Gewerbe und Verkaufseinrichtungen. Blankenstein besitzt eine Staatliche Grundschule, in der die Klassen 1 – 4 unterrichtet werden. Im Jahre 2016 konnte die Schule ihr 90-jähriges Bestehen feiern. Einen großen modernen Kindergarten sowie einen Schulhort finden wir ebenfalls vor.

Der Ort verfügt weiterhin über einen Saal mit geräumigem Foyer für Veranstaltungen aller Art. Ein Jugendclub und ein Club der Volksolidarität für unsere älteren Bürger sind ebenfalls hier untergebracht. Besonders erwähnenswert ist das im Ortskern gelegene Rathaus von Blankenstein. Für die Kinder steht ein neu erbauter Abenteuerspielplatz zur Verfügung. Die medizinische Versorgung erfolgt durch Ärzte für Allgemeinmedizin und Inneres, einen Zahnarzt, eine Physiotherapeutin sowie die Apotheke „Rennsteig- Apotheke“.

In Blankensteinstein findet man eine nahezu unberührte Natur in der Umgebung der Flussauen von Saale und Selbitz.

Felsige Berghänge, bedeckt mit Nadel- und Laubwald bieten dem Wanderer und Naturfreund in idealer Weise Entspannung und Erholung. Tages-Ausflüge zum größten Stausee Deutschlands und zu zahlreichen weiteren Attraktionen kann man von hieraus starten.

In den Nachbarorten auf der Thüringer Saale Seite besteht die Möglichkeit in Harra das Heimatmuseum und in Blankenberg das alte Schloss mit herrlicher Aussicht auf Blankenstein zu besuchen.

Blankenstein Historie

INFORMATIONSBEREICH DER GEMEINDE